Juniorwahl beschert Sensation!

Muss Angela Merkel abtreten? Seit Jahrzehnten erstmals eine linke Koalition möglich!

 

So oder so ähnlich hätte eine Headline nach der Wahl heißen können, wenn das Wahlergebnis der Juniorwahl an der IGS-Vahrenheide/Sahlkamp für die Regierungsbildung maßgeblich gewesen wäre.
Wie in den Jahren davor haben auch dieses Jahr der gesamte 10. Jahrgang und eine Klasse des 9. Jahrgangs an der diesjährigen Juniorwahl anlässlich der Bundestagswahl teilgenommen.

 

Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Stärkste Partei wurde in unserer Schule die SPD mit 29%, gefolgt von den Grünen mit 25%. Drittstärkste Partei wurde die CDU mit 21%. Die AfD bekam
lediglich 7%.

 


Durch das Projekt „Juniorwahl" wurde für viele Schüler und Schülerinnen klar, dass sie durch Wahlen ihre Zukunft mitgestalten können und das politische Mitbestimmung Wissen voraussetzt. „Was würde ich verändern, wenn ich an der Regierung wäre und was wären erreichbare Ziele?"; das waren die zentralen Fragen, die die Schüler beschäftigten. Themen, die den Schülern darüber hinaus unter den Nägeln brannten, waren
  • Wie kann unsere Umwelt weltweit nachhaltig geschützt werden?
  • Wie kann der Unterschied zwischen Arm und Reich verringert werden?
  • Wie können endlich Hunger und Krieg beendet werden?

Wer die Welt zum Guten verändern will, muss wissen was er dafür tun kann und vor allem: er muss aktiv werden. Das war nach dem Projekt vielen wesentlich klarer als vorher. Und zur Wahl zu gehen ist ein Weg dazu.