Gut gespielt bei "Jugend trainiert für Olympia"

Am 27.04.2018 war es wieder einmal soweit. Die IGS Vahrenheide/Sahlkamp ist beim HSC in der Wettkampfklasse 2 der Jungen (Jahrgang 2002 bis 2004) bei "Jugend trainiert für Olympia" angetreten. 15 Schüler durften laut Meldeliste an diesem besonderen Ereignis teilnehmen.

 

Nachdem wir uns vor Ort um halb 9 Uhr bei bestem Wetter getroffen haben, ging es, wie es bei Fußballern üblich ist, zunächst in die Kabine, um sich umzuziehen und für die anstehenden Aufgaben im taktischen Bereich zu besprechen.

 

Hoch motiviert ging es dann um 9:30 Uhr gegen die IGS Kronsberg um die ersten 3 Punkte. Nach 15 Minuten vollem Einsatz war der erste Punkt eingefahren. Baris traf in der 12. Minute zum 1:1 Endstand.

 

Es wurde insgesamt auf drei Plätzen gespielt, zwei Rasenplätze und ein Kunstrasenplatz. Im folgenden Spiel gegen die IGS Badenstedt schaffte es unsere Mannschaft leider nicht, einen Punkt zu erzielen. In der Nachbesprechung wurde schnell klar, dass es an den vorgenommenen Wechselaktivitäten des "Betreuers" gelegen hat :-). Immerhin schoss Ahmad in der 9. Minute noch den Anschlusstreffer zum 2:1. In den folgenden drei Spielen gegen die Elsa Brandström Schule, die Bismarckschule und die Realschule Misburg, haben wir jedes Mal unentschieden (1:1) gespielt. Unsere Jungs haben sich vorbildlich auf und neben dem Platz präsentiert und durch ihren großen Einsatz jeden einzelnen Punkt verdient. Manchmal liegt das notwendige Glück eben nicht auf der eigenen Seite des Platzes.

 

Im letzten Spiel um 12:45 Uhr gegen die Johannes Kepler Realschule haben dann noch einmal alle Jungs ausreichend Einsatzzeit bekommen. Trotz starker Paraden von unseren Torwärtern Hassan und Jan und schönen Passstafetten durchs Mittelfeld über Miguel, Mahdi und Gabriel, haben die zwei Tore von Baris und Gabriel leider nicht zum Sieg gereicht. Der Endstand nach den letzten 15 umkämpften Minuten lautete 3:2.

 

Abschließend waren sich alle Beteiligten jedoch sicher, dass mit der nötigen Feinabstimmung im nächsten Anlauf und dem notwendigen Glück auch mehr drin sein wird. Rückblickend betrachtet war es ein schöner und auch in jeder Hinsicht lehrreicher Tag für Spieler und Trainier.

 

Wir freuen uns darauf, unsere Schule beim nächsten Mal erneut mit aller Hingabe vertreten zu dürfen.