Toller Abend vor vollem Haus

Kulturabend an der IGS-Vahrenheide/Sahlkamp am 23.05.2019

 

Vor vollem Haus präsentierte die IGS Vahrenheide/Sahlkamp einen bunten Strauß ihrer viel-fältigen künstlerischen und kreativen Aktivitäten. Die Vorführungen der insgesamt knapp hundert auf der Bühne beteiligten Schülerinnen und Schüler zeigten dabei durch die Bank ein bemerkenswertes Niveau.

 

Mit Freude stellten die Kinder und Jugendlichen ihre Ergebnisse aus den Bereichen Musik, Literatur, Kunst, Tanz, Theater, Video und sogar Arbeit/Wirtschaft/Technik vor. Leuchtende Augen bei Vortragenden und Zuhörenden bestätigten dieses. Dazu passte gut, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Beiträge fast ausnahmslos professionell selbst moderierten und den Erwachsenen nur noch wenig zu sagen blieb.

 

Den Start nach der Eröffnung durch den Schulleiter, Herrn Kleinholz-Mewes, machte die Keyboardklasse 5b durch einen frischen und lebendigen Vortrag vier kleiner Stücke, die einen Einblick in die Arbeit des ersten Jahres als Keyboardklasse gaben. Ein Novum an der IGS Vahrenheide/Sahlkamp war dann die offizielle Siegerehrung und Preisverleihung zum schuleigenen Schreibwettbewerb, der in diesem Jahr erstmals durchgeführt wurde. Im Talk-Show-Format und mit Vorlesesessel führte Frau Karges durch diesen Programmpunkt, stellte die Autoren vor und befragte sie zu ihrer Motivation. Schließlich brachten diese natürlich ihre Texte zu Gehör. Anschließend spielte die Keyboardklasse 6a auf und scheute sich dabei nicht, mitten im Frühjahr u.a. eine groovige Version von „Stern über Bethlehem" zu spielen, weil sie ihnen so gut gefällt.

 

Nach einer kurzen Umbaupause war dann buchstäblich die Bühne frei für das Projekt „Bil-dungseimer", was es inzwischen schon seit mehreren Jahren gibt. Durch das Quiz, welches Künstlerin Iris Schmidt durchführte, wurde deutlich, dass die kunstvoll gestalteten Mülleimer, die zahlreiche Straßenbahnhaltestellen im Stadtteil schmücken, der Elternschaft durchaus bekannt sind! Im Anschluss gab die Bibliotheks-AG Kostproben aus ihrem Bilderbuchprogramm mit Handpuppen, dass sie schon erfolgreich in Kindertagesstätten aufgeführt hat.

 

Nach der Pause betrat der WPK Darstellendes Spiel aus dem 9. Jahrgang unter der Leitung von Herrn Kewitsch die Bühne und spielte den 1. Akt von Shakespeares „Der Sturm". Damit wollten die Akteure gleichzeitig Werbung für die abendfüllende Theaterveranstaltung am 20.06.2019 auf der gleichen Bühne machen und verfehlten ihr Ziel nicht. Das Publikum war von der Performance der Schülerinnen und Schüler begeistert.

 

Im Anschluss daran holte die Clip Dance AG, geleitet von Rita Celaj, alle Anwesenden wieder zurück in die Gegenwart und brachte mit einer beachtlichen Anzahl von Tänzerinnen aus dem 7. und 8. Jahrgang modernen Tanz zu aktueller Musik für junge Leute auf die Bühne. Zum Abschluss gab die Schülerfirma Ixcon mit einem kurzen Video, das Herr Klein mit Werktätigen des achten Jahrgangs letztes Jahr produzierte, anschauliche Einblicke in die professionelle Arbeit der letzten Produktionsphase. Abgerundet wurde der Abend mit Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten, die von Frau Holthoff und Frau Mühlhoff-Rohde mit Schülerinnen und Schülern aus ihren WPKs Küche aus Jahrgang 9 und 10 produziert und von Mitgliedern des Fördervereins angerichtet, verkauft und gereicht wurden.

 

Alles in allem war es ein gelungener Abend, der einen Teil der großen Vielfalt und Professionalität der Schule, der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und der Elternschaft zeigte. Manch einer hatte das wohl nicht erwartet und war schwer beeindruckt. Sehen wir uns zu „Der Sturm" am 20. Juni?