Arbeits- und Übungszeit

Jeder Schultag beginnt für alle Klassen mit einer 40-minütigen Arbeits- und Übungszeit (A/Ü) - idealerweise begleitet von einer Stammlehrkraft. In dieser Zeit sollen die Schüler-innen in Einzel- und Stillarbeit das Gelernte üben, vertiefen und weiterführen (Übungszeit) und ihr Material für den Schultag bereit legen (Organisationszeit). In jeder Woche gibt es eine A/Ü für Englisch, Mathematik und Deutsch. Für die vierte A/Ü legt der Jahrgang ein weiteres Fach fest. Die fünfte A/Ü ist für Stammunterricht reserviert.

 

Die Termine der Fächer werden von den Klassenlehrern festgelegt. Beispiel:

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Englisch Mathematik Deutsch Gesellschaftslehre Stammunterricht
Die gestellten Aufgaben und die geleistete Arbeit werden im Jahresplaner dokumentiert. Die Eltern unterstützen Ihr Kind, indem Sie wöchentlich diese Übersicht einsehen und unterschreiben.
Gibt es Hausaufgaben an unserer Ganztagsschule? Arbeits- und Übungsstunden können bestimmte Arbeiten wie z.B. Vokabellernen, Lektüre von Ganzschriften, Erledigung weiterer zeitaufwendiger Aufgaben und die Vorbereitung von Referaten nicht voll ersetzen.

 

Hier finden Sie unser Kurzkonzept zur Arbeits- und Übungszeit.